ENTWURFSGRUNDLAGEN

Masterplan
Ein Schwarzplan der 10 Häuser entlang der Kipili-Road in das Dorf liegt hier für Euch als PDF bereit.

Planungsgrundlage

Das Wohnhaus ist eingeschossig zu planen und der Ziegelverband ist frei wählbar.

Abweichungen von dem quadratischen Grundriss sind nur zulässig, wenn sie ein elementar wichtiger und konzeptionell notwendiger Bestandteil des Entwurfes sind. Nur in seltenen Fällen kann hier eine Ausnahme erfolgen.
Die Planungsgrundlage enthält den quadratischen Grundriss von 5 x 5 Meter und einen Schnitt mit Standard-Wandaufbau.

Zum Download jeweils auf das gewünschte Format klicken:
PDF und DXF

Fotos
Eindrücke aus Kipili.

Raumprogramm

Die Raumaufteilung darf flexibel sein, zum Beispiel durch eine nachträgliche baubare Trennwand.

Grundsätzlich sollten folgende Räume eingeplant werden:

 · zwei Schlafzimmer

 · eine Wohnküche

 · ein überdachter Aussenbereich (Terrasse/Balkon)

 · ein Vorgarten zur Bepflanzung

Wohnanforderungen
Die Kochstellen befinden sich meist draußen (Terrasse) oder in einer gut durchlüfteten Küche mit Fenster. Häufig wird mit Kohle oder auch Gas gekocht. Das Bad (Toilette und Waschstelle) liegt außerhalb des Hauses und ist nicht Teil der Planungsaufgabe.

Versorgung (Strom, Wasser, Kanalisation, Abwasser)
Im Zuge der zehn Wohnhäuser werden Abwasser- und Wasserleitungen verlegt (bisher kein Standard) und jedes neue Haus wird mit Strom versorgt.

Beispiel Entwurf

So 'einfach' können Eure Darstellungen aussehen. Es geht um die Idee und die (innovativen) Möglichkeiten, die Bauen mit Ziegel zu bieten hat - kleine, smarte, quadratische Wohnhäuser.